sum_insured-lg services-lg car_comprehensive_compact-lg icons_holiday-lg icons_life_insurance-md icons_life_insurance-lg icons_health-md icons_health-lg icons_membership-lg icons_youtube-md icons_instagram-md icons_twitter-md icons_facebook-md icons_accident-lg icons_accident-md icons_add_image-md icons_add_image-sm icons_archiv-lg icons_archiv-md icons_archiv-sm icons_arrow-md icons_arrow-sm icons_art-lg icons_art-md icons_bell-lg icons_bell-md icons_bell-sm icons_calender-lg icons_calender-md icons_calender-sm icons_car-lg icons_car-md icons_care-lg icons_care-md icons_career-lg icons_career-md icons_cash-lg icons_cash-md icons_cash-sm icons_check-md icons_check-sm icons_claim-md icons_claim-sm icons_close-md icons_close-sm icons_compass-lg icons_compass-md icons_contact-lg icons_contact-md icons_contact-sm icons_dashboard-md icons_dashboard-sm icons_document-lg icons_document-md icons_document-sm icons_download-lg icons_download-md icons_download-sm icons_edit-lg icons_edit-md icons_edit-sm icons_email-lg icons_email-md icons_email-sm icons_error-md icons_error-sm icons_FAQ-lg icons_FAQ-md icons_FAQ-sm icons_fire-lg icons_fire-md icons_glass_breakage-lg icons_glass_breakage-md icons_hospital-lg icons_hospital-md icons_house-lg icons_house-md icons_images-md icons_images-sm icons_info-sm icons_info-lg icons_info-md icons_legal-lg icons_legal-md icons_leisure-lg icons_leisure-md icons_liability-lg icons_liability-md icons_location-lg icons_location-md icons_location-sm icons_lock-lg icons_lock-md icons_lock-sm icons_maps_direction-md icons_maps_direction-sm icons_natural_disatser-lg icons_natural_disatser-md icons_nav_more-md icons_nav_more-sm icons_news-lg icons_news-md icons_nws-sm icons_partner-lg icons_partner-md icons_phone-lg icons_phone-md icons_phone-sm icons_piped_water-lg icons_piped_water-md icons_reefer_cargo-lg icons_reefer_cargo-md icons_refresh-lg icons_refresh-md icons_refresh-sm icons_robbery-lg icons_robbery-md icons_safe_payment-lg icons_safe_payment-md icons_safe_payment-sm icons_savings-lg icons_savings-md icons_savings-sm icons_search-lg icons_search-md icons_search-sm icons_settings-md icons_settings-sm icons_storm_hail_snow-lg icons_storm_hail_snow-md icons_trash-md icons_trash-sm icons_travel-lg icons_travel-md icons_user-lg icons_user-md icons_user-sm icons_water-lg icons_water-md icons_world-lg icons_world-md spinner

Hepatitis B

Arzt-Patienten-Gespräch, im Vordergrund Stethoskop und Patientenakte

Hepatitis B ist eine meldepflichtige Viruserkrankung, die mit einer meist schweren Leberentzündung einhergeht.

Was geschieht bei Hepatitis B?

Hepatitis B ist eine Entzündung der Leber, die durch das gleichnamige Hepatitis-B-Virus (kurz: HBV) hervorgerufen wird. Gefährlich ist vor allem die chronische Hepatitis B, die sich bei 5–10% der Infizierten entwickelt. Sie kann sowohl eine Leberzirrhose (Abbau von funktionalem Lebergewebe) als auch Leberkrebs zur Folge haben.

Was Sie über Hepatitis B wissen sollten

1. Infektionsweg: Die Ansteckung mit dem Hepatitis-B-Virus erfolgt ausschließlich durch den Kontakt mit Körperflüssigkeiten von infizierten Personen. Die in Blut, Sperma, Vaginalsekret, Speichel, Muttermilch und Tränenflüssigkeit enthaltenen Erreger können über winzige Verletzungen der Haut oder der Schleimhäute in den Körper gelangen. Informieren Sie Familienmitglieder bzw. Sexualpartner, die sich angesteckt haben könnten, über Ihre Infektion, damit diese sich untersuchen lassen können. Hepatitis B muss nicht immer mit Symptomen einhergehen. Die Inkubationszeit (der Zeitraum zwischen Ansteckung und eventuellem Auftreten von Symptomen) beträgt zwischen einem und sechs Monaten.

2. Beschwerden: Häufig treten Müdigkeit, Gelenkschmerzen und Fieber auf. Etwa jeder dritte Betroffene entwickelt die Symptome einer Gelbsucht: Der Stuhl entfärbt sich, der Urin wird dunkel, Haut und das Weiße der Augen färben sich gelb. Kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie diese Beschwerden haben.

3. Verlauf: Bei rund 90 Prozent der Erwachsenen heilt die Krankheit nach zwei bis sechs Wochen vollständig aus. Anschließend sind Sie lebenslang immun gegen das Virus. Bis zu 10 Prozent der erwachsenen Infizierten – bei Kindern und immungeschwächten Personen deutlich mehr – entwickeln jedoch eine chronische Hepatitis B, die dann Jahre später zu einer Leberzirrhose führen kann. Auch das Risiko für Leberkrebs ist bei diesem Verlauf stark erhöht.

4. Behandlung: Bettruhe, körperliche Schonung, Alkoholverzicht und das Weglassen leberbelastender Arzneimittel – wenn Sie an einer akuten Hepatitis B leiden, reichen diese symptomatischen Maßnahmen in der Regel aus, um wieder gesund zu werden. Bei starken Muskel- und Gelenkschmerzen gibt es auch Medikamente, die symptomlindernd wirken. Therapieziel sind die Ausheilung der Leberentzündung und das Vermeiden einer Chronifizierung.

Wenn Sie an einer chronischen Hepatitis B leiden, ist das primäre Ziel der Behandlung eine dauerhafte Unterdrückung der Virusvermehrung in den nicht mehr nachweisbaren Bereich. So kann die Hepatitis zwar nicht geheilt, aber das Risiko für Leberzirrhose und Leberkrebs stark vermindert werden. Bitte halten Sie sich in jedem Fall exakt an die Behandlungsanweisungen Ihres Arztes.

© MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH