sum_insured-lg services-lg car_comprehensive_compact-lg icons_holiday-lg icons_life_insurance-md icons_life_insurance-lg icons_health-md icons_health-lg icons_membership-lg icons_youtube-md icons_instagram-md icons_twitter-md icons_facebook-md icons_accident-lg icons_accident-md icons_add_image-md icons_add_image-sm icons_archiv-lg icons_archiv-md icons_archiv-sm icons_arrow-md icons_arrow-sm icons_art-lg icons_art-md icons_bell-lg icons_bell-md icons_bell-sm icons_calender-lg icons_calender-md icons_calender-sm icons_car-lg icons_car-md icons_care-lg icons_care-md icons_career-lg icons_career-md icons_cash-lg icons_cash-md icons_cash-sm icons_check-md icons_check-sm icons_claim-md icons_claim-sm icons_close-md icons_close-sm icons_compass-lg icons_compass-md icons_contact-lg icons_contact-md icons_contact-sm icons_dashboard-md icons_dashboard-sm icons_document-lg icons_document-md icons_document-sm icons_download-lg icons_download-md icons_download-sm icons_edit-lg icons_edit-md icons_edit-sm icons_email-lg icons_email-md icons_email-sm icons_error-md icons_error-sm icons_FAQ-lg icons_FAQ-md icons_FAQ-sm icons_fire-lg icons_fire-md icons_glass_breakage-lg icons_glass_breakage-md icons_hospital-lg icons_hospital-md icons_house-lg icons_house-md icons_images-md icons_images-sm icons_info-sm icons_info-lg icons_info-md icons_legal-lg icons_legal-md icons_leisure-lg icons_leisure-md icons_liability-lg icons_liability-md icons_location-lg icons_location-md icons_location-sm icons_lock-lg icons_lock-md icons_lock-sm icons_maps_direction-md icons_maps_direction-sm icons_natural_disatser-lg icons_natural_disatser-md icons_nav_more-md icons_nav_more-sm icons_news-lg icons_news-md icons_nws-sm icons_partner-lg icons_partner-md icons_phone-lg icons_phone-md icons_phone-sm icons_piped_water-lg icons_piped_water-md icons_reefer_cargo-lg icons_reefer_cargo-md icons_refresh-lg icons_refresh-md icons_refresh-sm icons_robbery-lg icons_robbery-md icons_safe_payment-lg icons_safe_payment-md icons_safe_payment-sm icons_savings-lg icons_savings-md icons_savings-sm icons_search-lg icons_search-md icons_search-sm icons_settings-md icons_settings-sm icons_storm_hail_snow-lg icons_storm_hail_snow-md icons_trash-md icons_trash-sm icons_travel-lg icons_travel-md icons_user-lg icons_user-md icons_user-sm icons_water-lg icons_water-md icons_world-lg icons_world-md spinner

Grauer Star (­­­­Katarakt)

Arzt-Patienten-Gespräch, im Vordergrund Stethoskop und Patientenakte

Der graue Star ist eine Augenkrankheit, die vor allem bei älteren Menschen auftritt und das Sehvermögen beeinträchtigt.

Was geschieht bei grauem Star?

Der graue Star ist ein vor allem bei älteren Menschen weit verbreitetes Augenleiden, bei dem sich die eigentlich glasklare Augenlinse zunehmend eintrübt. Auch eine intensive UV-Strahlung kann einen Katarakt begünstigen. Je nachdem, wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist, kann es dadurch zu Beeinträchtigungen des Sehvermögens kommen. Weitaus häufigste Ursache sind altersbedingte Veränderungen der Linse. Aber auch bestimmte Medikamente, Augenverletzungen oder Diabetes können eine Katarakt begünstigen.

Was Sie über die Behandlung von grauem Star wissen sollten

1. Beschwerden: Die Beschwerden sind vielfältig. Schleier vor den Augen, Doppelbilder, erschwertes Dämmerungsehen, verblassende Farbwahrnehmung, Verschlechterung der Sehschärfe in der Nähe, aber auch in der Ferne sind mögliche Zeichen einer Katarakt. Sollten sich Ihre Beschwerden verschlimmern, dann geben Sie Ihrem Arzt bitte Bescheid.

2. Behandlung: Die einzige Behandlungsmöglichkeit ist, die natürliche Augenlinse operativ zu entfernen und durch eine künstliche Linse zu ersetzen. Da meist beide Augen betroffen sind, müssen sie in zwei getrennten Eingriffen operiert werden. In den ersten Wochen danach bekommen Sie Augentropfen und/oder eine Augensalbe verschrieben. Wichtig ist, dass Sie diese Medikamente, die Entzündungen und Infektionen verhindern, wie verordnet anwenden. 

3. Therapieziel: Da eine Katarakt nur langsam fortschreitet, muss die Operation nicht sofort durchgeführt werden. Abhängig davon, wie stark die Linsentrübung Sie beeinträchtigt, können Sie also gemeinsam mit dem Arzt entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt für den komplikationsarmen Eingriff ist. Bei gut 90 Prozent der betroffenen Patienten stellt die Star-OP das Sehvermögen wieder so weit her, dass Sie Autofahren dürfen. Die Chancen stehen also sehr gut, dass Sie weiterhin ein gutes, aktives Leben führen können.

Das können sollten Sie bei grauem Star beachten

Damit die Star-Operation ihren vollen Nutzen entfalten kann, benötigen Sie anschließend sehr wahrscheinlich eine neue Brille. Diese sollte erst angepasst werden, wenn das Auge sich an die neue Linse gewöhnt hat, was im Regelfall vier bis sechs Wochen dauert.

© MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH