sum_insured-lg services-lg car_comprehensive_compact-lg icons_holiday-lg icons_life_insurance-md icons_life_insurance-lg icons_health-md icons_health-lg icons_membership-lg icons_youtube-md icons_instagram-md icons_twitter-md icons_facebook-md icons_accident-lg icons_accident-md icons_add_image-md icons_add_image-sm icons_archiv-lg icons_archiv-md icons_archiv-sm icons_arrow-md icons_arrow-sm icons_art-lg icons_art-md icons_bell-lg icons_bell-md icons_bell-sm icons_calender-lg icons_calender-md icons_calender-sm icons_car-lg icons_car-md icons_care-lg icons_care-md icons_career-lg icons_career-md icons_cash-lg icons_cash-md icons_cash-sm icons_check-md icons_check-sm icons_claim-md icons_claim-sm icons_close-md icons_close-sm icons_compass-lg icons_compass-md icons_contact-lg icons_contact-md icons_contact-sm icons_dashboard-md icons_dashboard-sm icons_document-lg icons_document-md icons_document-sm icons_download-lg icons_download-md icons_download-sm icons_edit-lg icons_edit-md icons_edit-sm icons_email-lg icons_email-md icons_email-sm icons_error-md icons_error-sm icons_FAQ-lg icons_FAQ-md icons_FAQ-sm icons_fire-lg icons_fire-md icons_glass_breakage-lg icons_glass_breakage-md icons_hospital-lg icons_hospital-md icons_house-lg icons_house-md icons_images-md icons_images-sm icons_info-sm icons_info-lg icons_info-md icons_legal-lg icons_legal-md icons_leisure-lg icons_leisure-md icons_liability-lg icons_liability-md icons_location-lg icons_location-md icons_location-sm icons_lock-lg icons_lock-md icons_lock-sm icons_maps_direction-md icons_maps_direction-sm icons_natural_disatser-lg icons_natural_disatser-md icons_nav_more-md icons_nav_more-sm icons_news-lg icons_news-md icons_nws-sm icons_partner-lg icons_partner-md icons_phone-lg icons_phone-md icons_phone-sm icons_piped_water-lg icons_piped_water-md icons_reefer_cargo-lg icons_reefer_cargo-md icons_refresh-lg icons_refresh-md icons_refresh-sm icons_robbery-lg icons_robbery-md icons_safe_payment-lg icons_safe_payment-md icons_safe_payment-sm icons_savings-lg icons_savings-md icons_savings-sm icons_search-lg icons_search-md icons_search-sm icons_settings-md icons_settings-sm icons_storm_hail_snow-lg icons_storm_hail_snow-md icons_trash-md icons_trash-sm icons_travel-lg icons_travel-md icons_user-lg icons_user-md icons_user-sm icons_water-lg icons_water-md icons_world-lg icons_world-md spinner

Sechs Tipps für die nächste Radtour

Junger Mann bei der Radreparatur

UNIQA VitalCoach Bernhard Url informiert, wie Sie Ihre Radreise auf heimischen Radwegen gut ausgerüstet und körperlich vorbereitet antreten. 

1. Komfortables Bike

Generell gilt: Für Tagestouren reicht oft schon das übliche Stadt- oder Trekkingrad. Bei längeren Distanzen setzt man am besten auf ein stabiles Reiserad mit 28-Zoll-Rädern, das laufruhig ist und ein hohes zulässiges Gesamtgewicht aufweist. Das Gesamtgewicht setzt sich dabei aus Fahrer, Fahrrad und Gepäck zusammen. Der Gepäckträger sollte für lange Radfahrten 40 Kilogramm tragen können. Bei den Reifen sollte man auf einen hohen Pannenschutz achten. Breitere Reifen bieten mehr Dämpfungskomfort. Hydraulische Scheibenbremsen behalten bei Nässe die Bremswirkung und schonen die bei längeren Fahrten belastete Felge.

2. Richtig packen

Um ein gleichmäßiges Fahren zu gewährleisten, ohne dass das Rad bergab oder bei höheren Geschwindigkeiten zu schlingern beginnt, sollte 2/3 des Gepäcks hinten und 1/3 vorne verstaut werden. Am besten eignen sich für längere Fahrten zwei wasserdichte Packtaschen hinten und zwei kleinere Taschen vorne, die am Gepäckträger an der Vordergabel (Low-Rider) sehr tief liegen und so für die nötige Balance sorgen. Lenkertaschen sollten nur mit sehr wenig Gewicht bepackt werden – z. B. nur mit Handy, Radkarte, Schlüssel und kleinen Snacks. Generell gilt: Jede Tasche sollte so gepackt werden, dass schwere Gegenstände möglichst weit unten und zur Radmitte liegen. Achten Sie zudem darauf, dass die Taschen rechts und links in etwa gleich viel Gewicht tragen. Außerdem sollten die Packtaschen gut gegen Verrutschen und Pendeln fixiert sein. 

3. Workouts zur optimalen Vorbereitung

Bei vielen Radfahrern beginnt der Rücken schon nach kurzer Zeit zu schmerzen. Für die richtige Vorbereitung auf eine längere Radtour sind Workouts empfehlenswert, die auf eine gute Bauch- und Rückenmuskulatur abzielen sowie Schultern und Arme kräftigen.

4. Die Radapotheke

Die Radreiseapotheke sollte zumindest für die Erstversorgung ausgestattet sein mit:

Verbandsmaterial, wasserfeste Pflaster, Pinzette, Schere
Desinfektionsmittel
Wund- und Heilsalbe
Sitzcreme gegen Wundscheuern
Salben für Insektenstiche und Sonnenbrand
Medikamente gegen Übelkeit / Durchfall / Magenkrämpfe / Kopfschmerzen
Fieberthermometer

5. Werkzeug für unterwegs

Zur Standardausrüstung, mit der man kleine Reparaturen jederzeit unterwegs durchführen kann, gehören:

Ersatzschlauch
Minipumpe
kleines Multitool-Werkzeug 

6. Essen und Trinken beim Radeln

An erster Stelle steht: vor, während und nach dem Radeln ausreichend trinken. Trinken Sie mindestens zwei bis drei Stunden vor dem Start zwischen 0,5 und 1 Liter Flüssigkeit und abhängig von der Temperatur in etwa 0,5 Liter pro Stunde während der Fahrt. Nach dem Radeln ist es wichtig, die verlorene Flüssigkeitsmenge wieder „aufzutanken“ – wie viel, ist sehr individuell. Durch Wiegen vor und nach dem Sport kann man ungefähr messen, wie viel Flüssigkeit man verloren hat. Durch das Schwitzen verliert der Körper neben Wasser auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Um diesen Verlust auszugleichen, eignet sich zum Beispiel Apfel- oder Johannisbeersaft im Verhältnis 1:2 mit Wasser gemischt.

Für Ausdauersportarten wie längeres Radfahren ist es wichtig, ausreichend mit Kohlenhydraten versorgt zu sein. Essen Sie am besten drei bis vier Stunden vor dem Start einen kohlenhydratreichen Snack, z.B. eine Schüssel Porridge mit Milch. Dazu Haferflocken und fettarme Milch unter ständigem Rühren aufkochen lassen und mit Bananen und Nüssen ergänzen.
Wenn Sie länger als 90 Minuten unterwegs sind, sollten Sie während des Radelns kleine kohlenhydratreiche Snacks essen, um einen Leistungseinbruch zu vermeiden. Geeignet sind etwa Bananen, Müsliriegel, Fruchtschnitten oder Trockenobst. 

In Kooperation mit UNIQA VitalCoach

Bernhard Url

www.diesportpraxis.at

Das könnte Sie interessieren:

Fahrradversicherung – damit Verlust nicht teuer wird

Leider wird das Bike oft schneller gestohlen als man denkt. Schützen Sie Ihr Fahrrad deshalb doppelt: Mit einem Schloss und einer Fahrradversicherung – schon ab 4,20 Euro monatlich.